pfadfindergruß.png

Der Pfadfindergruß

Bedeutung des Pfadfindergrußes

Der Pfadfindergruß ist, ebenso wie die Kluft oder das Halstuch ein universelles Erkennungszeichen zwischen Pfadfindern.

Dabei wird sich die linke „von Herzen “kommende Hand, mit gespreiztem kleinem Finger zum Handschlag gereicht. Die rechte wird etwa auf Schulterhöhe gehoben und dabei weisen die drei mittleren Finger nach oben und der Daumen legt sich auf den kleinen Finger. Dies bedeutet, dass der größere den kleineren schützt. Die gespreizten Finger bedeuten:

  • · Treue gegenüber sich selbst
  • · Treue gegenüber Gott
  • · Treue gegenüber anderen.

Dazu kommt der verbale Gruß „Gut Pfad“ oder „Allzeit bereit“ im deutschsprachigen Raum. International wird sich mit „be prepared“ begegnet.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.